- Shabda | contemplative arts

Direkt zum Seiteninhalt

Der Shabda Bardo-Chor
Die Übergänge des Lebens durch Lieder begleiten.
Singen für Menschen an den Grenzen von Leben und Sterben.

Der Shabda Bardo-Chor ist ein virtuelles Kollegium von singenden Menschen mit einem gemeinsamen Interesse am Thema Leben und Sterben. In kleineren regionalen Gemeinschaften finden sich Menschen zusammen, die sich dem "Besingen" von Kranken und Sterbenden widmen. In überregionalen Treffen und Seminaren findet ein Austausch von Erfahrungen und Liedmaterial statt. Der Shabda Bardo-Chor ist daher kein Chor im traditionellen Sinne mit regelmäßigen Proben und gelegentlichen Auftritten.

Unser Ziel ist es, denjenigen, die an den Grenzen von Leben und Sterben stehen, Erleichterung und Trost zu bringen. Eine ruhige und achtsame Präsenz am Krankenbett, mit sanften Stimmen, einfachen Liedern und aufrichtiger Zuwendung, kann für Klientinnen und Klienten, Angehörige und Pflegende beruhigend, erleichternd und tröstlich sein.

Wir sind eine Gruppe von Männern und Frauen aus unterschiedlichen Lebensaltern und Lebenssituationen. Wir haben zusammengefunden durch ein gemeinsames Interesse am Thema Leben und Sterben; an Übergängen zwischen einzelnen Lebensphasen, Lebenskrisen, Veränderungen und Wandlungen. Einige von uns sind traditionellen Religionen verpflichtet, einige sind nicht religiös, und einige haben eine persönliche Form von Spiritualität, die kein Etikett trägt. Wir singen gerne und haben die Erfahrung gemacht, dass gemeinsames Singen und auch die Erfahrung, von anderen Menschen besungen zu werden, unterstützen, helfen,  heilen und trösten kann.

Bardo (tibetisch für „Zwischenzustand, Übergang“) ist die Bezeichnung für die möglichen Bewusstseinszustände, im Diesseits wie im Jenseits.


Wenn du interessiert bist, kannst du das nachfolgende Formular für eine Nachricht verwenden:
Zurück zum Seiteninhalt